hausfee-header

Häufig gestellte Fragen

Wie bekomme ich eine Haushaltshilfe?

Sie melden sich auf unsere Website an. Loggen Sie sich ein, füllen Sie die Anfrage für eine Haushaltshilfe aus und wir gehen dann sofort auf die Suche nach einer passenden Haushaltshilfe.

Bekomme ich eine Vermittlungsgarantie?

Bei suche-hausfee.de haben wir eine große Anzahl an Haushaltshilfen, die für Sie bereit stehen. Sobald wir Ihre Anfrage erhalten, gehen wir auf die Suche. Wenn wir jemanden gefunden haben, der Ihre Anforderungen erfüllt, lassen wir es Sie sofort wissen. Es kann jedoch vorkommen, dass uns zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage keine Haushaltshilfe zur Verfügung steht, die Ihren Anforderungen entspricht. Sollte dies der Fall sein, teilen wir Ihnen dieses innerhalb der nächtsten 11 Arbeitstage mit.

Was beinhaltet der Stundentarif?

Der Tarif von EUR 10,00 pro Stunde beinhaltet alle anfallenden Tätigkeiten im Haushalt, die von der Haushaltshilfe ausgeführt werden. Darunter fallen z. B. alle Reinigungsarbeiten, Wäsche waschen, Gartenarbeit oder Einkaufsdienste. Zuzüglich werden Pauschalabgaben an die Minijobzentrale von rund EUR 1,44 pro Stunde (14,34% des Lohns) fällig.

Werden Kontrollen vorgenommen?

Ja, da wir die Zuverlässigkeit einer Haushaltshilfe sehr wichtig finden und umgekehrt den Haushaltshilfen einen sicheren Arbeitsplatz bieten möchten, haben wir verschiedene Kontrollen in unserem System.

1. Kontrolle
Die Arbeitssuchende muss uns bei der Anmeldung per Post eine Zusammenarbeitsbestätigung zusenden, bei der uns auch die Daten der betreffenden Person bestätigt werden müssen. Die Daten werden von uns überprüft und sobald wir die Bestätigung erhalten haben, teilen wir dies der Bewerberin mit.

2. Kontrolle
Sobald Sie eine Haushaltshilfe anfragen, werden wir für Sie tätig. Wenn Ihre Anfrage undeutlich formuliert ist, fragen wir nach. Ist die Anfrage deutlich, suchen wir nach einer passenden Haushaltshilfe für Sie. Die Bewerberinnen werden manuell von uns anhand der von Ihnen angegebenen Voraussetzungen ausgewählt (siehe untenstehendes Beispiel).

3. Kontrolle

Sie sollen mit Ihrer Haushaltshilfe zufrieden sein. Daher empfehlen wir Ihnen stets, ein Vorstellungsgespräch mit Ihrer zukünftigen Haushaltshilfe zu vereinbaren. In diesem Gespräch können Sie ihr Fragen stellen und Sie können beurteilen, ob "die Chemie zwischen beiden Parteien stimmt". Wir empfehlen Ihnen ebenfalls, die Bewerberin zu bitten, ihren Personalausweis oder eine Kopie dessen mitzubringen.

Sonstige Sicherheitsmaßnahmen
Haushaltshilfen, die nicht den Anforderungen entsprechen, oder über die wir Beschwerden erhalten, erhalten den Status "Nicht aktiv". Dadurch werden die Haushaltshilfen auf Ihr Verhalten angesprochen, beispielsweise auf schlechte Erreichbarkeit, Unzuverlässigkeit etc.

Beispiel einer Bewerberauswahl
Frau X stellt folgende Anforderungen an ihre Haushaltshilfe:
Die Hilfe soll mindestens 30 Jahre alt sein, über Erfahrung als Haushaltshilfe verfügen, in Bonn wohnen und gut Deutsch sprechen.

Die Auswahl beginnt mit der Region. Von der Gesamtanzahl der angemeldeten Haushaltshilfen bleiben evtl. 200 Hilfen übrig. Diese werden auf die vorgegebenen Anforderungen hin überprüft. Das erforderliche Mindesalter lässt die Anzahl der infrage kommenden Bewerber auf 100 sinken. Da die Hilfe in Bonn wohnen soll, fallen wiederum 30 Bewerberinnen heraus. Von den verbleibenden 70 Hilfen haben 30 Erfahrungen als Reinigungskraft, von denen 20 gutes Deutsch sprechen. Diese Haushaltshilfen werden kontakiert, und von der ersten Bewerberin, die darauf reagiert, erhalten Sie die Kontaktdaten.

Und wenn es doch nicht die passende Haushaltshilfe war?

Wenn die Hausfee Ihre Erwartungen nicht erfüllt, können Sie innerhalb von zwei Wochen eine neue Haushaltshilfe bei uns anfragen. Diese Option ist in den einmaligen Vermittlungskosten inbegriffen. Entspricht auch diese Haushaltshilfe nicht Ihren Erwartungen, suchen wir eine dritte Bewerberin.

Möchten Sie einen dritten Kandidaten, oder nach zwei Wochen noch einen anderen Kandidaten kennenlernen, dann fallen die Vermittlungskosten erneut an. Hierbei gelten stets die vier Wochen, vom dem Tag an gerechnet, an dem Sie die Daten der ersten Hilfe erhalten haben.

Was kostet es?

Wenn Sie sich bei uns anmelden, bezahlen Sie zunächst nichts. Erst, wenn Sie eine Anfrage eingestellt haben und wir Ihnen eine Hausfee vorgestellt haben, die Ihre Vorraussetzungen erfüllt, wird eine einmalige Vermittlungsgebühr fällig. Sie erhalten dann eine Rechnung für die Vermittlungskosten. Wenn wir niemanden für Sie finden, fallen auch keine Kosten für Sie an. Des Weiteren ist mit der Haushaltshilfe ein Stundenlohn von EUR 10,00 pro Stunde vereinbart. Dazu kommen noch Pauschalabgaben in Höhe von rund EUR 1,44 pro Stunde (14,34% des Lohns), die Sie an die Minijobzentrale entrichten müssen.

Bezahle ich an Sie oder direkt an die Haushaltshilfe?

Sie bezahlen den Stundenlohn direkt an die Haushaltshilfe. Dazu kommen noch Pauschalabgaben in Höhe von rund EUR 1,44 pro Stunde (14,34% des Lohns), die Sie an die Minijobzentrale entrichten müssen. An uns zahlen Sie nur die einmaligen Vermittlungskosten.

Werden eigene Putzmittel benutzt, oder werden die von uns gestellt?

Die Putzmittel oder die finanziellen Mittel für die Besorgung der Putzmittel werden von Ihnen zur Verfügung gestellt.

Sind Sie auch in meiner Stadt aktiv?

Ja, wir sind in ganz Deutschland vertreten. Sie müssen sich nur auf der Website anmelden und können danach eine Haushaltshilfe anfragen!


Muss ich meine Haushaltshilfe anmelden?

Auch Minijobs im Haushalt unterliegen der Meldepflicht bei der Minijobzentrale und der Zahlung von Sozialabgaben. Der Unterschied zu anderen Minijobs (400-Euro-Jobs) besteht in den ermäßigten Abgaben, die Privathaushalte zahlen müssen, wenn sie eine solche Haushaltshilfe beschäftigen.

Alles, was Sie tun müssen, ist, ein Formular auszufüllen und es an die Minijobzentrale zu senden.

Wie ist das mit dem Vertrag zwischen mir und meiner Haushaltshilfe?

Wenn Sie eine Haushaltshilfe beschäftigen, schließen Sie einen Arbeitsvertrag mit dieser Person ab. Dieser Arbeitsvertrag kann sowohl eine mündliche als auch eine schriftliche Absprache über den Inhalt der Arbeit, die Bezahlung, die Arbeitszeiten usw. sein. Wir empfehlen, den Arbeitsvertrag schriftlich aufzusetzen. Sie können hierfür unseren Standardvertrag verwenden, der Ihnen zum Download zur Verfügung steht, sobald Sie eine Anfrage an uns gestellt haben.

Bin ich für meine Haushaltshilfe haftbar?

Alle Arbeitnehmer haben ein Recht auf sichere Arbeitsumstände. Dafür sorgen Sie als Arbeitgeber, indem Sie Ihrer Haushaltshilfe sichere Putzmittel, eine sichere Haushaltsleiter, Putzhandschuhe, usw. zur Verfügung stellen. Sollte Ihre Haushaltshilfe während der Arbeit bei Ihnen einen Unfall erleiden, ist sie über die gesetzliche Unfallversicherung versichert. Dafür zahlen Sie ja durch Ihre Abgaben an die Minijobzentrale Beiträge. Sie als Arbeitgeber haften nur bei vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführten Unfällen.

Ist meine Haushaltshilfe für von ihr verursachten Schäden an meiner Wohnungseinrichtung haftbar?

Nein, für Schäden, die Ihre Haushaltshilfe verursacht, ist sie im Normalfall nicht haftbar. Sie als Arbeitgeber tragen das Schadensrisiko selbst, wie alle anderen Arbeitgeber auch. Sie können Ihre Haushaltshilfe nur für Schäden haftbar machen, die sie schuldhaft verursacht hat.

Am besten weisen Sie Ihre Haushaltshilfe daher auf mögliche Gefahren hin, sodass Schäden erst gar nicht entstehen.

Ich habe ein Gewerbe. Kann ich auch dafür eine Reinigungshilfe anfragen?

Nein, das ist leider nicht möglich. Wir vermitteln nur in private Haushalte.